Besetzung der Villa Rühl – Kulturelle Freiräume schaffen

20. September 2017  Kommunales

Anfang Juni wurde die „Villa Rühl“ in der Mönchebergstraße besetzt. Das Gebäude, dass sich im Besitz der Universität Kassel befindet, steht seit vielen Jahren leer.
Ziel der Besetzer*innen war die Schaffung eines kulturellen Zentrums. Die Linksjugend [’solid] Kassel, hat die Besetzung unterstützt und fragt einen Aktivisten, der stark in dem Projekt beteiligt ist, wie es jetzt, auch nach der Räumung durch die Uni weitergeht. Ganzen Beitrag lesen »

Neue Linkszeitung erhältlich

17. September 2017  Kommunales, Partei

Unsere neue LinKSzeitung ist da!  In der nunmehr 27. Ausgabe stellen wir wie gewohnt aktuelle politische Sachverhalte und die Arbeit der Fraktion Kasseler Linke in der Stadtverordnetenversammlung vor. Die aktuelle (kleinere Wahlkampf-) Ausgabe steht im Fokus der am 24. September stattfindenden Bundestagswahl und beinhaltet u.a. ein Interview mit dem Direktkandidaten der LINKEN für den Wahlkreis Kassel, Torsten Felstehausen. Außerdem gibt es einen Bericht über die Anfang Juni von Aktivist*innen erfolgte Besetzung der Villa Rühl und (ganz im Sinne des diesjährigen Documenta-Mottos „von Athen lernen“ ) den Folgen von Wasserprivatisierungen für Griechenland und dem Bezug zu Kassel.

Ganzen Beitrag lesen »

Wasserversorgung in öffentliche Hand

12. September 2017  Allgemein, Internationales, Kommunales
Kläranlage im Wesertor: Betrieben vom städtischen Eigenbetrieb KASSELWASSER

Mit dem Motto „Von Athen lernen“ bietet die Documenta den Rahmen, um auch die Verbindung zwischen den Folgen der Privatisierungspolitik in Griechenland und hier zu schaffen.

Die Kasseler Linke beantragt, dass sich die Kasseler Stadtverordnetenversammlung der Petition „Wasser ist Menschenrecht – Stoppt die Wasserprivatisierung in Griechenland“ anschließt. Deutschland trägt besondere Verantwortung für das Spardiktat, das der griechischen Bevölkerung auferlegt wurde und wird. Die EU-Institutionen unternehmen gerade einen erneuten Anlauf, die zwei größten Wasserwerke in Thessaloniki und Athen anteilig zu privatisieren. Ganzen Beitrag lesen »

Katja Kipping zu Besuch in Kassel

10. September 2017  Partei, Veranstaltungen

An dem gestrigen Auftritt von Katja Kipping, Parteivorsitzende der Partei DIE LINKE und sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag gestern in Kassel haben sich rund 200 Menschen an der Treppenstraße eingefunden. Neben den Grundzügen unseres Bundestagswahlprogrammes für eine gerechtere und sozialere Politik gab es viel Applaus zu einer konsequent linken Politik, die die Menschen in den Mittelpunkt stellt. Ebenfalls am Start waren Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag und Torsten Felstehausen, Direktkandidat der LINKEN für Kassel. Vielen Dank auch an die vielen Helfer*innen beim Auf- und Abbau, am Infostand, der Technik, dem Transport und der Musik

Interview mit Torsten Felstehausen – Direktkandidat für Kassel

07. September 2017  Allgemein, Kommunales, Partei
Torsten Felstehausen (l.), Direktkandidat für Kassel im Gespräch

Die Reichen werden immer vermögender, während gleichzeitig immer mehr Menschen nicht wissen, wie sie den Rest des Monats über die Runde kommen sollen. Und das betrifft viele Bereiche unserer Gesellschaft.

Ältere Menschen genauso, wie Familien mit kleinen Kindern, Alleinerziehende und Menschen, die zwei oder drei Nebenjobs brauchen, um alles zu finanzieren. Im Kern haben wir es mit einer zutiefst ungerechten Wirtschaftspolitik zu tun, in der nur noch das Recht des Stärkeren herrscht und die Interessen der Menschen auf der Strecke bleiben. Wir dürfen nicht wegschauen, wenn zehntausende Kinder im Sudan vom Hungertod bedroht sind, Menschen auch mit deutschen Waffen in Bürgerkriegen erschossen werden und die Leichen der Geflüchteten an Europas Küsten gespült werden. DIE LINKE will Ursachen und die Profiteure dieser Politik benennen und eine andere Politik für die Mehrheit der Menschen zu machen.

Die LINKSZEITUNG hat mit dem Direktkandidaten der LINKEN für Kassel, Torsten Felstehausen gesprochen: Ganzen Beitrag lesen »

Katja Kipping kommt am 9. Sep. nach Kassel

04. September 2017  Partei

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfes kommt Katja Kipping, Parteivorsitzende der Partei DIE LINKE und sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag nach Kassel. Katja wird am 9. Sep. ab 16:30 Uhr in der Treppenstraße/Ecke Obere Königsstraße begleitet von kulturellem Rahmenprogramm die Grundzüge unserer Forderungen für eine gerechtere und sozialere Politik präsentieren. .

Wir sind nicht käuflich

03. September 2017  Partei

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig vom Einfluss Dritter. Wir sind nicht käuflich. Für Spenden von Genossinnen und Genossen, Sympathisantinnen und Sympathisanten sind wir aber dankbar. Durch diese Spenden ist es möglich, Projekte und Kampagnen zu finanzieren, die wir uns sonst nicht oder nicht in diesem Maße leisten könnten. Wir haben noch viel zu tun und jede Menge gute Ideen, die wir mit zusätzlichen Spenden verwirklichen können. Uns hilft jeder Euro. Hier gibt es die Möglichkeit unsere Arbeit mit einer Spende zu unterstützen:

Spenden

Sabine Leidig: „Was folgt aus dem Dieselgate?“ am 31.8.

Dieselgipfel, VW‐Affäre, Ministerreden aus den Konzernzentralen. Wenn es doch so einfach wäre: Die Autohersteller spielen flugs eine neue Software auf – und schon ist das Problem hoher Schadstoffbelastung durch Autos mit Dieselmotor gelöst.  Auf Motorleistung, Verbrauch oder Lebensdauer hat das angeblich keinen Einfluss. Der  „Diesel-Gipfel“ in Berlin unter Beteiligung der Autoindustrie und der Bundesregierung hat damit nicht weniger als die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt.

Die Bundesregierung hat dem kriminellen Treiben der Manager der Autokonzerne viele Jahre tatenlos zugesehen und sich damit mitschuldig gemacht am Millionenbetrug gegenüber Verbrauchern und Umwelt. Ganzen Beitrag lesen »

DGB Rentendemo und Bernd Riexinger am 25.8 in Kassel

DIE LINKE unterstützt die Demonstration des DGB am 25. August in Kassel und ruft alle Mitglieder zur Teilnahme auf. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der DGB-Gewerkschaften wollen wir den Druck für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik erhöhen. Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard im Alter sichern und wirksam vor Altersarmut schützen. Deshalb muss das Rentenniveau auf 53 Prozent angehoben werden und eine solidarische Mindestrente von 1050 Euro eingeführt werden. Mehr Infos zur Demo gibt es hier: DGB Nordhessen .

Im Anschluss an die Demonstration laden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 20 Uhr ins DGB-Haus, Spohrstraße 6-8 in Kassel ein, wo Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE und Achim Kessler, hessischer Spitzenkandidat der LINKEN für den Bundestag, unsere Vorschläge für höhere und sichere Renten zur Diskussion stellen. Wir wollen die Bundestagswahl zu einer Abstimmung für höhere und sichere Renten machen.

 

Veranstaltung „Nordkorea, Venezuela: Will Trump Krieg?“

16. August 2017  Internationales, Veranstaltungen
Bild von Lorie Shaull, Washington, USA (CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons) https://www.flickr.com/photos/number7cloud/

Die verteidigungspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag, Christine Buchholz, wird am

Freitag, den 18. August um 19 Uhr

im Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str. 72

in Kassel zu Gast sein. Auf einer Veranstaltung unter dem Titel „Nordkorea, Venezuela: Will Trump Krieg?“ wird sie eine Diskussion über den außenpolitischen Kurs der USA und der Militärpolitik der NATO Staaten einleiten. Moderiert wird die Veranstaltung von Torsten Felstehausen, dem Kasseler Bundestagskandidaten der LINKEN.

Ganzen Beitrag lesen »