Geschichte

Impressionen vom Karl-Marx-Fest zu seinem 199. Geburtstag

Etwa 200 Menschen sind heute dem Aufruf von Wolfgang Gehrcke und der LINKEN zur Feier des 199. Geburtstag von Karl Marx am gleichnamigen Platz an der Friedenskirche gefolgt. In Redebeiträgen wurde die Aktualität der Marx’schen Theorien in vielen Redebeiträgen aber auch in musikalischen Darbietungen betont. Ein voller Erfolg, der sich dann im Stadtteilzentrum Vorderer Westen mit der Vorführung des Films “Der junge Karl Marx” fortsetzt. Das macht Lust auf mehr.

Fest zum 199 Geburtstag von Karl Marx am 5. Mai

Der Chefredakteur hat Geburtstag.

Am 5. Mai 1818 wurde der spätere Chefredakteur der “Neuen Rheinischen Zeitung” Karl Marx in Trier geboren. Seinen 199. Geburtstag wollen wir gemeinsam feiern. Gleichzeitig verabschiedet sich mit dieser Feier der Bundestagsabgeordnete der LINKEN Wolfgang Gehrcke von seinen hessischen Wählerinnen und Wählern, Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen.

Das Strassenfest wird am Karl-Marx-Platz an der Friedenskirche im Vorderen Westen stattfinden und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle Friedenskirche, Tram 4,8) zu erreichen.

Lasst uns gemeinsam feiern!

 

 

 

Programm

  • 17.00  Uhr- Beginn/Eröffnung/Begrüßung Wolfgang Gehrcke- Wir sind wieder bei Marx, unter seinem Banner! Anstoßen auf Karl Marx!
  • 17.15 Grußwort Andreas Schmitz Kassel-West e. V.
  • 17.20  Uhr- Diether Dehm (Michael Letz) mit Text und Gesang zu Ehren von Karl.
  • 17.35  Uhr- Michael Erhardt, Landesvorstand LINKE Hessen,IG Metall-Vorsitzender Frankfurt/Main -Gesang/internationale Texte
  • 17.45  Uhr- Essen, Trinken und Plaudern zu Ehren von Karl Marx
  • 18.15  Uhr – Gina Pietsch – Konzert zum Tage
  • 19.15  Uhr- Feier im Stadtteizentrum West.
  • 22.00  Uhr – Ende der Veranstaltung.

 

 

Erfolgreiche Veranstaltung zu Karl Marx und seinem Wirken

19. März 2017  Geschichte, Veranstaltungen

Gute und spannende Veranstaltung war das am Donnerstag mit ca. 100 Gästen im Philipp-Scheidemann-Haus zum Leben und Wirken von Karl Marx. Nadja Rakowitz hat es geschafft, Marx’ Leben und Werk in kurzer Zeit prägnant darzustellen und auf die wichtigsten Ideen einzugehen. Das große Interesse zeigt, wie sehr marxistische Ideen auch heute noch auf Interesse stoßen.

Veranstaltung “Karl Marx und sein Wirken” 16.3.

08. März 2017  Geschichte, Veranstaltungen

Aktuell läuft in den Kinos der Film “der junge Karl Marx”. Dies ist auch in Zeiten weltweiter krisenhafter Verwerfungen Ausdruck eines gesteigerten Interesses an seiner Person und seinen Theorien. Für all diejenigen, die sich informieren wollen bieten wir eine Veranstaltung mit Dr. Nadja Rakowitz zu Karl Marx und seinem Wirken.Diese findet am

16. März ab 19 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str. 74 in Kassel

statt. Dr. Nadja Rakowitz ist Mitglied der Marxgesellschaft e.V. und profunde Kennerin seines Werkes. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Kinopremiere “Der junge Karl Marx” in Kassel

Ein politisch-kulturelles Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte: Zur Premiere des Spielfilms „Der junge Marx“ haben wir die Möglichkeit bekommen, eine Filmpatin zu stellen: Sabine Leidig, Bundestagsmitglied der LINKEN und seit diesem Jahr Mitglied des Kreisverbandes Kassel-Stadt wird vor der Vorführung eine kurze Einleitung geben. Unser OB-Kandidat Murat Cakir ist natürlich auch mit von der Partie. Beginn ist am Donnerstag, den 2. März um 20 Uhr im BALI am Hauptbahnhof.