Wohnraum statt Leerstand – Demo mit 300 TeilnehmerInnen

13. Dezember 2015  Geflüchtete, Kommunales

300 Menschen sind gestern dem Aufruf des “Bündnis für dezentrales Wohnen für Geflüchtete und sozialen Wohnungsbau in Kassel” unter Beteiligung der LINKEN zur Demo vom Hugenottenhaus zum Halitplatz gefolgt. In Redebeiträgen wurde auf die Notwendigkeit der Bereitstellung guten und günstigen Wohnraums in Kassel für die hier lebenden Menschen hingewiesen. Das Hugenottenhaus ist ein Beispiel für das Wirken von Profitdenken im Bereich Wohnen. Noch bei der documenta13 als Ausstellungsraum genutzt, verfällt das Gebäude zunehmens. Und das, obwohl dringender Bedarf an Wohnraum in der Stadt existiert. Eigentümer ist eine Tochterfirma der Grand City Property (GCP), der deutschlandweit 23.000 Wohnungen und 100 Hotels gehören.

Wohnraum statt Leerstand! – Demo in Kassel am 12.12.

03. Dezember 2015  Geflüchtete, Kommunales

UnbenanntDeutschland im Herbst 2015: Bundesweit herrscht Notstandsrhetorik. Behauptet wird die „Flüchtlingskrise“ überfordere das Land. Das ist falsch: Das sogenannte „Problem der Flüchtlingsunterbringung“ ist Teil einer verfehlten Wohnraumpolitik. Betroffen sind Studierende, Menschen mit geringem Einkommen, Bezieher*innen von Transferleistungen, Rentner*innen, Alleinerziehende und Geflüchtete gleichermaßen. Selbstbestimmtes Wohnen darf nicht Privileg weniger werden! Unser Kampf um Wohnraum und gegen die Aushöhlung des Rechts auf Asyl  kann deshalb nur gemeinsam Erfolg haben! Kommt deshalb zur Demo

Sa.12.12. Start: 14 Uhr am Hugenottenhaus, Friedrichstr. 25 (2 Min Fußweg, Rathaus)

 

Ganzen Beitrag lesen »

“Winter is Coming” – Kundgebung für Geflüchtete

23. Oktober 2015  Geflüchtete, Kommunales, Veranstaltungen

Einige Fotos von der heutigen Kundgebung „winter is coming“ in Solidarität mit den Geflüchteten am Kasseler Opernplatz. Wir waren mit einem Infotisch der LINKEN vor Ort zusammen mit gut 100 AktivistInnen verschiedener Gruppierungen. In den Redebeiträgen u.a. der DGB-Jugend, der Initiative „Recht auf Stadt“, des Kasseler Friedensforums , der Flüchtlingsinitiative „Change Ihringshausen“ und Stadtverordneten Simon Aulepp (Kasseler Linke) wurden auf vielfältige Weise Fluchtursachen und die völlig unzureichende Unterbringung der Geflüchteten in der Region thematisiert.

 

Kreismitgliederversammlung am 30. Oktober

20. Oktober 2015  Veranstaltungen

Vorlage_Header_quadDer Kreisverband Kassel-Stadt lädt am Freitag, den 30. Oktober, um 18:30 Uhr zu einer Kreismitgliederversammlung im LINKE-Büro Schillerstraße 21, Kassel ein

Die vorgeschlagene Tagesordung sieht folgende Punkte vor

  • Begrüßung, Formalien, Bericht des Vorstands
  • Nachwahl Kreisvorstand
  • Diskussion Entwurf Kommunalwahlprogramm Kasseler Linke
  • Rückbericht Landesparteitag
  • Verschiebung Kreisvorstandswahl
  • Termine
  • Sonstiges

Wir wollen auf dem Treffen den bis spätestens am 26.10 vorliegenden Entwurf für das Kommunalwahlprogramm des Bündnisses Kasseler Linke diskutieren. Die Verabschiedung des Programmes im Rahmen eines Bündnisplenums der Kasseler Linke wird dann Anfang November stattfinden.Außerdem werden Delegierte des Landesparteitages der LINKEN, der am 10.10 in Borken stattgefunden hat, über Verlauf und Ergebnisse berichten.

 

TTIP stoppen! Aktionstag ein voller Erfolg

11. Oktober 2015  Kommunales, Veranstaltungen

Geschätz 1400 Menschen haben gestern am Aktionstag gegen TTIP&Co in der Kasseler Innenstadt teilgenommen. Die LINKE war als Mitglied des zur Kundgebung aufrufenden nordhessischen Bündnisses unter dem Motto “Gemeinwohl statt Konzerninteressen” mit einem eigenen Stand am Königsplatz vertreten. Für uns sprach Simon Aulepp als Stadtverordneter über die kommunalen Auswirkungen der geplanten Freihandelsabkommen.

 

 

Kundgebung gegen Missstände im Lager Calden

28. September 2015  Geflüchtete, Kommunales
IMG_20150928_140904

Protestierende treffen auf RP Lübke

Vor dem Regierungspräsidium am Steinweg haben heute ca. 50 Menschen unter Beteiligung von Mitgliedern der LINKEN und des Studierendenverbandes SDS ihren Unmut über die schlechten Lebensbedingungen der hier in Sammelunterkünften lebenden Geflüchteten zum Ausdruck gebracht. Im Verlauf der Kundgebung schlossen sich auch Geflüchtete aus der Erstaufnahmeeinrichtung in der Landesfeuerwehrschule dem Protest an.

Immer  wieder wurde in den Schilderungen erschreckend deutlich, unter welchen Bedingungen vor allem in der Erstaufnahmeeinrichtung in Calden 1500 Menschen untergebracht sind. Kritik wurde vor allem an der fehlenden Privatsphäre, der nicht für eine solche Menge an Menschen ausgerichtete Essensversorgung aber auch nicht vorhandenen hygienischen Mindeststandards geäußert. Ganzen Beitrag lesen »

Mo. 28.9 – Aufruf zum stillen Protest: Probleme der geflüchteten Menschen im Lager Calden

26. September 2015  Geflüchtete, Kommunales, Veranstaltungen

refugees-welcome_2Call for a silent protest: problems of the refugees in camp Calden

Am Montag, den 28.09.2015 um 14 Uhr findet vor dem Regierungspräsidium Kassel (Steinweg 6) eine Kundgebung statt. Diese Veranstaltung wird von einem Teil der Geflüchteten in Calden selbst organisiert. Diese wollen auf bestehende Missstände im Lager hinweisen. Bemängelt werden fehlende Informationen beispielsweise über die Länge des Aufenthaltes in Calden oder über Abläufe im Asylverfahren. Das Fehlen von Toiletten und Duschen in ausreichender Menge, die mangelnde Privatsphäre und die dürftige medizinische Grundversorgung sind weitere Missstände, auf die aufmerksam gemacht werden soll. Nicht zu letzt fürchten die Geflüchteten, dass die Unterbringung in den Zelten auch im Winter fortgeführt wird und sich die Umstände weiter verschlechtern.

Solidarisiert euch mit den Geflüchteten in Calden und in anderen Lagern! Ganzen Beitrag lesen »

Aktionstag gegen TTIP&Co am 10.Oktober in Kassel

24. September 2015  Veranstaltungen

mailen, ausdrucken plakat a4Das Nordhessische Bündnis “Freihandelsabkommen stoppen” ruft für den 10. Oktober unter dem Motto “Gemeinwohl statt Konzerninteressen” zu einem Aktionstag in der Kasseler Innenstadt auf.

Unter Beteiligung der LINKEN geht das Bündnis aus Umweltschutzorganisationen, Gewerkschaften, politischen Parteien und globalisierungskritischen Organisationen gegen die von Profitinteressen großer international agierender Konzerne geleiteten geplanten Freihandelsabkommen auf die Straße.

Wir wollen an dem Tag in Kassel gemeinsam ein klares Zeichen gegen TTIP und CETA setzen, da die Abkommen Regelungen enthalten, die Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden.

TTIP muss verhindert, nicht verhandelt werden!

 

Fortsetzung der Kreismitgliederversammlung am Do. 24.09

22. September 2015  Veranstaltungen

Vorlage_Header_quadDIE LINKE. Kreisverband Kassel-Stadt lädt am Donnerstag, den 24. September, um 18:30 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus zu einer kombinierten Mitgliederversammlung, zusammen mit dem Plenum des Bündnisses Kasseler Linke ein. Dort wird vor allem die Erstellung des Kommunalwahlprogramms Thema sein.

Im Anschluss an das Bündnisplenum findet dann die Fortsetzung der Mitgliederversammlung vom 17.09 mit folgendem Tagesordnungsvorschlag statt:

4. Griechenland nach den Wahlen. Diskussion.

Alle Mitglieder aber auch Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kreismitgliederversammlung am Do. 17. September

15. September 2015  Veranstaltungen

Vorlage_Header_quadDIE LINKE. Kreisverband Kassel-Stadt lädt am Donnerstag, den 17. September, um 18:30 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus zu einer kombinierten Mitgliederversammlung, zusammen mit dem Plenum des Bündnisses Kasseler Linke ein. Dort wird vor allem die Erstellung des Kommunalwahlprogramms Thema sein.

Im Anschluss an das Bündnisplenum findet dann die Mitgliederversammlung mit folgendem Tagesordnungsvorschlag statt:

0.) Begrüßung, Formalien, Bericht des Vorstands

1.) Diskussion in Vorbereitung des Landesparteitages und mögliche Änderungsanträge

2.) Termine

3.) Sonstiges

 

Alle Mitglieder aber auch Interessierte sind herzlich eingeladen.